haus

Älteste Uhrenfabrik der Schweiz setzt auf Blockchain

«DuBois et fils» wird in Zukunft konsequent auf Blockchain setzen, um Kund*innen und Aktionär*innen eine kontinuierliche Teilhabe an der Unternehmensentwicklung zu ermöglichen. Die älteste Uhrenfabrik der Schweiz wird damit transparenter und zugänglicher.

Die Philippe DuBois et fils S.A. mit Sitz in Basel ist Herstellerin von Armbanduhren. Das Unternehmen besteht seit 1785 und produziert heute ausschliesslich stark limitierte Uhrenmodelle. Jetzt belebt DuBois et fils die in der Schweiz tief verankerte Handwerkskunst neu und führt sie in einer besonderen Aktion in die Zukunft: Noch in diesem Jahr werden historische Uhrwerke auf einer Blockchain repräsentiert.

WERTE ERLEBBAR MACHEN

DuBois et fils hat zu diesem Zweck im Januar 2021 eine Tochtergesellschaft, die SwissValueCHain GmbH (www.swissvaluechain.swiss), gegründet. Sie ist Grundlage für diverse digitale Zukunftsprojekte des Unternehmens, das in einer einzigartigen Kombination Schweizer Handwerkskunst mit modernster Technologie verknüpft. Die Blockchain ist nicht nur zur Dokumentation und Teilhabe an der Wertschöpfungskette oder zum Schutz vor Fälschungen von Uhren gedacht. Der Schritt in das neue Feld dieser Technologie und die Entwicklung einer spezifischen Blockchain-Anwendung ermöglicht DuBois et fils, Werte wie Nachhaltigkeit und historische Verbundenheit im Zeitalter der Digitalisierung glaubwürdig erlebbar zu machen. «Wir wollen durch transparente Partizipation Vertrauen und Begeisterung erzeugen für das, was wir machen», sagt Thomas Steinemann, CEO von DuBois et fils.

LANGFRISTIGE ZIELE

DuBois et fils ist eine kleine, eigenständige Marke mit traditionsreicher Geschichte und grossem Innovationspotenzial. Bereits die Gründerfamilie war bekannt für ihre Kreativität und Fähigkeit, zukunftsweisende Ideen zu generieren und über die gewöhnlichen Grenzen hinauszuschauen. Wie die Uhrenpioniere von damals, zeichnet sich DuBois et fils heute noch dadurch aus – gepaart mit langfristigem Denken und Handeln.

Das Unternehmen ist durch ein breites Aktionariat gestützt. Über 1'000 Aktionär*innen in 31 Ländern sind bereits Teil der Geschichte und ihrer historischen Entwicklung als wertvolle Schweizer Uhrenmarke. «Das Tokenisieren unseres Aktienkapitals ist deshalb eines der Themen, die in Zukunft auf der Blockchain realisiert werden sollen. Weitere spannende Projekte sind bereits in der Umsetzungsphase», so Thomas Steinemann.

Weitere Beiträge

"Tougher than the rest"

Die ordentliche Generalversammlung 2022 der Aktionär:innen von DuBois et fils fand am Samstag, 11. Juni 2022, in naturnaher, idyllischer Umgebung statt. Rund 60 Personen folgten der Einladung nach Mariastein in den "Village Garden".

Mehr dazu

Streifzug durch Grenchen

DuBois et fils auf Entdeckungsreise in Grenchen — auf den Spuren unseres Uhrwerks AS-1895 der DBF007.

Mehr dazu

Der Umbruch in der Uhrenbranche geht weiter

Aktuelles aus der Uhrenwelt: Der Onlinehandel beeinflusst das Uhrengeschäft, das klassische Retail-Business verschwindet bedauerlicherweise. Darin liegt aber auch eine Chance.

Mehr dazu