EIN HERZ FÜR FUSSBALL UND MENSCHEN 

Den Kremers-Zwillingen Erwin und Helmut wurde das Talent in die Wiege gelegt. Schon in jungen Jahren begannen sie mit dem Fussballspielen. Ihren Höhepunkt erreichten sie in den 70er Jahren, als sie in Deutschland als „Die ersten Popstars der Bundesliga“ gefeiert wurdenErwin wurde 1972 Europameister in Belgien, Helmut 1974 Weltmeister in Deutschland. Sie waren aber nicht nur für ihr fussballerisches Können bekannt. Nach einem Auftritt in Frank Elstners Sendung „Montagsmaler“ nahmen sie den Song „Das Mädchen meiner Träume“ auf. Obwohl es ihre 1. Platte war, war der Erfolg so gross, dass der Song vor Elvis Presley und Udo Jürgens in der RTL Hitparade landete. 

Im NFT-Tagebuch, das mit ihrer Uhr DBF008-01-32 verbunden ist, blicken sie auf ihre Vergangenheit zurück und geben Einblicke in ihr heutiges Privatleben, das sie mit Fotos, Videos und persönlichen Texten dokumentieren.

 Die Uhr und das Tagebuch werden auf der Website von DuBois et fils für einen wohltätigen Zweck versteigert. Mehr dazu weiter unten. 

Zwei Jungen - eine Leidenschaft 

Die beiden am 24. März 1949 in Mönchengladbach geborenen Zwillinge erwiesen sich schon früh als fussballbegeistert. Ihre Karriere begannen die Brüder in der Jugendabteilung von Borussia Mönchengladbach, bevor sie 1967 als Profis in der Bundesliga debütierten. Nach zwei erfolgreichen Jahren bei den Fohlen mit insgesamt 38 Spielen und zwei Toren wechselten die Brüder 1969 zu den Offenbacher Kickers, mit denen sie ein Jahr später den DFB-Pokal gewannen. Schliesslich wechselten beide in den Ruhrpott zum Traditionsverein FC Schalke 04, für den sie beide jeweils über 200 Spiele absolvierten. Wie zwei Jahre zuvor gewannen die Brüder 1972 mit Schalke 04 den DFB-Pokal.

Erwin und Helmut Kremers mit Pokal

"Wir fuhren den Porsche zu zweit und teilten uns einen Führerschein"

FC Schalke 04 – ein Traditionsverein im Herzen des Fussballs

Der Verein wurde am 4. Mai 1904 im Stadtteil Schalke gegründet und ist seither sieben Mal Deutscher Meister und fünf Mal DFB-Pokalsieger geworden. Seinen grössten Erfolg feierte der FC Schalke 1997 mit dem Gewinn des UEFA-Pokals. 

Obwohl Helmut in der Abwehr spielte, erzielte er in seiner Schalker Zeit sagenhafte 45 Tore. Nur 5 weniger als sein Bruder, der im Sturm als Linksaussen für die scharfen Flanken zuständig war. 

Insgesamt verbrachten die beiden Brüder über acht Jahre bei Schalke 04, bevor sich ihre Wege trennten. Erwin beendete mit 28 Jahren seine erfolgreiche Karriere und schlug als Geschäftsführer einer Kinderbekleidungsmarke in Gelesenkirchen einen neuen Weg ein. Sein Bruder Helmut durchlief drei weitere Stationen, unter anderem in Essen und Calgary, bevor auch er seine Karriere beendete. Nach seiner Spielerkarriere blieb er Schalke als Manager, Interimstrainer und zuletzt als Präsident treu. 

Bis heute sind sie ihrem Verein Schalke 04 eng verbunden und vertreten den Club als Repräsentanten.

Erwin und Helmut Kremers mit Schalke-Trikot

SPENDE FÜR EINEN GUTEN ZWECK

DBF008-01 limited edition nr. 32 

  • In der Chronik der DBF008-06-07 geben Erwin und Helmut Kremers ganz persönliche Einblicke aus ihrem fussballerischen und privaten Leben.

Nur die Person, die diese Uhr erwirbt, kann die persönlichen Tagebucheinträge sehen.

DuBois et fils-Uhr DBF008-01

Schalke hilft!

Der FC Schalke ist nicht nur auf dem Spielfeld präsent, sondern engagiert sich auch abseits des Rasens. So hat der FC Schalke eine eigene Hilfsorganisation, die ins Leben gerufen wurde, um Fans und Menschen in Gelsenkirchen zu unterstützen.

Zur Unterstützung des wohltätigen Zwecks spendet DuBois et fils eine Uhr aus seiner aktuellen Kollektion. Die Versteigerung findet im Rahmen einer Veranstaltung am 13. Juli 2024 statt.

Kremers Zwilling bei Schalke Spiel

"30 TAGE IM LEBEN VON"

Auch andere spannende Persönlichkeiten tragen unsere DuBois et fils-Uhren während dreissig Tagen am Handgelenk. Jeder dieser Zeitmesser ist mit einem NFT der entsprechenden Uhr verbunden. Regelmässig entstehen so neue digitale Tagebücher — mit einmaligen und authentischen Einblicken in das private Leben der aussergewöhnlichen Personen.