Voderseite des digitalen Token für das von DuBois et fils tokenisierte Uhrwerk Kaliber Felsa 692 Bidynator.
Rückseite des digitalen Token für das von DuBois et fils tokenisierte Uhrwerk Kaliber Felsa 692 Bidynator.

Kaliber Felsa 692 Tokenisiertes Uhrwerk von 1948

Baujahr: 1948
Komplette Serviceleistung und Revision
Anzahl: 176 Stück

Diese Serie ist ausverkauft.

Möchten Sie über den Start des nächsten Uhrwerk-Token-Verkaufs informiert werden? Abonnieren Sie unseren Newsletter, um die nächste Gelegenheit nicht zu verpassen!

Abonnieren
Ihre Vorteile auf einen Blick

Sie haben ein exklusives Vorkaufsrecht auf die DuBois et fils-Uhr, in die Ihr Uhrwerk verbaut wird. Die Uhr kommt nur in den freien Verkauf, wenn Sie sich gegen einen Kauf entscheiden. Dabei geniessen Sie einen attraktiven Preisvorteil von 10% auf den Kaufpreis der Uhr.

Wenn Sie die Uhr, in die Ihr Uhrwerk verbaut wird, nicht kaufen möchten, erhalten Sie eine finanzielle Entschädigung im Umfang der Wertsteigerung, die Ihr Uhrwerk im Rahmen des Produktionsprozesses erfahren hat. Diese Wertsteigerung entspricht beim Kaliber Felsa 692 250% des von Ihnen bezahlten Kaufpreises. Sie erhalten bei einem Kaufpreis von CHF 145 folglich CHF 362.50. 

Sie müssen nicht auf eine DuBois et fils-Uhr warten. Wenn Sie Ihr Uhrwerk nicht mehr wollen, können Sie dies in einen Gutschein für den DuBois et fils-Onlineshop umwandeln. Der Wert dieses Gutscheins entspricht beim Kaliber Felsa 692 120% des von Ihnen bezahlten Kaufpreises. Sie erhalten also auch in diesem Szenario eine Wertsteigerung. Sie erhalten bei einem Kaufpreis von CHF 145 folglich einen Gutschein im Wert von CHF 174. 

Kaufvertrag herunterladen (PDF 328.71 KB)

Vom Uhrwerk bis zur Uhr

Begleiten Sie Ihr ganz persönliches Kaliber Felsa 692 auf dem Weg in eine DuBois et fils-Uhr. Die Tokenisierung von historischen Uhrwerken ermöglicht es, die Geschichte des Uhrwerks in einer individuellen Chronik zu dokumentieren. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise an den Ursprung dieses Uhrwerks im Jahr 1948. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Uhrmacherkunst und erfahren Sie spannende Fakten zum Kaliber Felsa 692.

Als Inhaber:in sind Sie im Produktionsprozess hautnah mit dabei und geniessen dabei attraktive Vorteile. Eine Blockchain sorgt dafür, dass die Herkunft des Uhrwerks auch noch viele Jahre später zurückverfolgt werden kann und jedes Exemplar vor Fälschungen geschützt ist.

Technische Details

  • Automatikwerk
  • Herstellerin: Felsa S.A. in Grenchen
  • Baujahr: 1948
  • Komplette Serviceleistung und Revision
  • Zentrale Sekunde
  • Stosssicherung: Incabloc
  • Datum auf 3 Uhr
  • Kaliber: 11.5"
  • Durchmesser: 26 mm
  • Höhe: 6.65 mm
  • 25 Steine
  • Frequenz: 18000 A/h
  • Gangreserve: 44 Stunden

Für die Zukunft gemacht: Tokenisiertes Kaliber 692 der Felsa SA

Die Welt ist schnelllebig und von raschem Wandel gekennzeichnet. Dieser Wandel bringt auch neue technologische Möglichkeiten mit sich. DuBois et fils nutzt diese als Chance und schafft mit der Tokenisierung von historischen Uhrwerken eine Grundlage, um das kulturelle Erbe der Uhrenindustrie und die Handwerkskunst unserer Vorfahren auch zukünftigen Generationen zugänglich zu machen.

Ein Token pro Uhrwerk

Damit diese Zugänglichkeit garantiert werden kann, erhält jedes Automatikuhrwerk von DuBois et fils ein eigenes digitales Abbild — einen DBF-Token. Der DBF-Token ist nicht nur der Nachweis Ihres Eigentums am Uhrwerk, sondern auch der «virtuelle Zwilling» des Uhrwerks, der mit einer Blockchain verknüpft ist.

Mit der Anbindung an die Blockchain eröffnen sich verschiedene Vorteile und Möglichkeiten. Die Technologie schafft Transparenz, schützt vor Fälschungen und sorgt dafür, dass die Herkunft dieses historischen Zeitzeugen stets zurückverfolgt werden kann. Auf der Blockchain werden zudem alle relevanten Daten zum Uhrwerk und später zur Uhr sicher gespeichert.

Diese Dokumentation erfolgt über Ihren DBF-Token in einer individuellen Chronik zum Uhrwerk und kann über Ihr Kundenprofil vollumfänglich auf unserer Website abgerufen werden.

Wir dokumentieren auf diese Weise für Sie die Vergangenheit historischer Uhrwerke und rüsten sie für die Zukunft aus. Das originale Schweizer Werk bleibt zur fachgerechten Lagerung und Wartung bei DuBois et fils verwahrt. Später entsteht aus Ihrem persönlichen Uhrwerk eine limitierte, hochwertige Uhr. 

Weltbekannte Schweizer Erfindung: Bidynator

Deckstein, Aufzugswelle, Schiebetrieb, Minutenrohr, Federhaus und vieles mehr: Ein Automatikuhrwerk besteht beinahe 100 unzähligen, kleinsten Einzelteilen, die alle präzise zusammengeführt werden müssen, um eine Uhr überhaupt in Gang setzen zu können. Kein Wunder, dass für eine solche Tätigkeit allerhand Wissen, Erfahrung und auch viel Fingerspitzengefühl erforderlich ist.

Eine Person, die eine besondere Begabung zur Entwicklung und Herstellung von Uhrwerken besass, war Friedrich Meyer. Er nahm eine Arbeit in der Felsa S.A. in Grenchen auf, als diese bereits in die Ebauche S.A. integriert war. Die Felsa S.A. wurde 1918 gegründet, war innovativ und stellte Rohwerke für Armbanduhren her.

Als findiger Entwickler schuf Friedrich Meyer bald Werke, die er patentieren lassen konnte. Der Durchbruch kam 1942, als er den heute weltweit bekannten «Bidynator» lancierte, der eine bahnbrechende Technik aufwies: ein beidseitiger Aufzug der Zugfeder. Diese Aufzugstechnik ist heute wichtiger Bestandteil automatischer Armbanduhren. Die Felsa-Entwicklung des «Bidynators» hat auf alle nachfolgenden Bauarten automatischer Uhrwerke einen entscheidenden Einfluss ausgeübt.

In Fachkreisen gilt das Kaliber 692 von Felsa als ausserordentlich robust, widerstandsfähig und zuverlässig. DuBois et fils verarbeitet diese soliden handwerklichen Meisterleistungen zu neuen Uhren, belebt damit die in der Schweiz tief verankerte Handwerkskunst neu und führt sie in die Zukunft.

Die historischen Original-Uhrwerke lassen sich von all diesen Entwicklungen nicht aus der Ruhe bringen. Die Kaliber 692 von Felsa, die 1948 in Grenchen hergestellt wurden, ticken verlässlich in ihrem für sie vorgesehenen Rhythmus. Jetzt existieren sie nicht mehr nur analog, sondern auch im digitalen Universum.

Bisherige Uhrwerke mit DBF-Token

  • Kaliber AS-1895: Im Sommer 2021 brachte DuBois et fils erstmals 330 tokenisierte Uhrwerke als Zeitzeugen der Schweizer Uhrengeschichte in den Verkauf. Die Uhrwerke AS-1895 waren bereits nach vier Tagen ausverkauft. Daraus ist die Taucheruhren-Kollektion DBF007 entstanden.
  • Kaliber AS-1985: Die Beliebtheit historischer Werke der A. Schild SA bleibt bei Uhrenfans ungebrochen. Die Kaliber AS-1985 werden bis heute für ihre ausgewiesene Verlässlichkeit, ihre Langlebigkeit und Funktionalität geschätzt. Auch diese Serie ist ausverkauft: 330 Liebhaber:innen begleiten derzeit ihr tokenisiertes Uhrwerk auf dem Weg in eine limitierte DuBois et fils-Uhr, die demnächst als DBF008 in den Verkauf kommt.