News

03 – 07 – 2013 – –
Rückblick Aktionärsversammlung
Share:

An der ersten Aktionärsversammlung von DuBois et fils in Le Locle nahmen über 150 Aktionärinnen und Aktionäre und mehr als 100 weitere Gäste teil. Bereits um kurz nach 10 Uhr, rund eineinhalb Stunden vor Beginn des offiziellen Anlasses, waren im Musée des Beaux-Arts unzählige gespannte und gut gelaunte Uhrenliebhaber anzutreffen.

Der offizielle Teil der Veranstaltung startete mit dem Dank an die Stadt Le Locle und das Musée des Beaux-Arts für ihre unbürokratische Mithilfe bei der Organisation der Aktionärsversammlung. Ein grosses Merci ging auch an die Mitglieder der Familie DuBois, die zur Freude vieler Aktionärinnen und Aktionäre persönlich anwesend waren. Nach einer kurzen Reise zurück in die über 250-jährige Geschichte von DuBois et fils folgte ein Rückblick auf das bereits Erreichte (Neulancierung der Marke, erfolgreiches Crowdfunding, Fertigung innovativer Produkte), gefolgt von einem Ausblick auf das Kommende. Besonders zu erwähnen ist an dieser Stelle das neue Markenthema – Nomads of Time –, welches DuBois et fils in die Zukunft begleitet. Die Vorstellung der neuen Webseite und Erklärungen zum Ablauf des Online-Bestellvorgangs der limitierten Uhrenkollektion stiessen ebenfalls auf reges Interesse. Kurze Interviews mit unterschiedlichsten DuBois et fils Akteuren – Berater, Designteam und Programmierer – rundeten die Präsentation ab. Der sehnsüchtig erwartete Höhepunkt des Treffens war jedoch das erste „touch & feel“ der Kollektionen DBF001 und DBF002. Die einzelnen Modelle wurden von den Uhrenfans genau unter die Lupe genommen und begeisterten durch ihre unverwechselbare Erscheinung.

Auf den Festschmaus für das Auge folgte ein reichhaltiges Buffet mit regionalen Spezialitäten. Die Aktionärinnen, Aktionäre und Gäste nutzten die Gelegenheit, sich in entspannter Atmosphäre kennenzulernen und angeregt auszutauschen.

Das Aktionärstreffen hat deutlich gezeigt, dass DuBois et fils endgültig aus dem Dornröschenschlaf erwacht ist und sich aufgemacht hat, die Welt neu zu entdecken.